Kategorien
Allgemein

Corona-Schnelltests ab sofort in Frankenthaler Kindertagesstätten

Ab sofort erhalten alle Erzieherinnen und Erzieher in den 19 städtischen Kindertagesstätten die Möglichkeit, sich einmal wöchentlich auf das Coronavirus testen zu lassen. Durchgeführt werden die Schnelltests durch ehrenamtliche Helfer des Ortsvereins Ludwigshafen der Johanniter-Unfall-Hilfe. Die ersten Testungen werden am Donnerstag, 25. Februar in den Kindertagesstätten Jean-Ganss-Straße und im Nachtweideweg durchgeführt.

„Wir freuen uns, den Erzieherinnen und Erziehern mit den Tests direkt in den Einrichtungen ein niederschwelliges Angebot machen zu können. Durch die engmaschige Kontrolle hoffen wir auch, Infektionsketten in den Kitas noch schneller unterbrechen und so Neuinfektionen verhindern zu können“, so der zuständige Beigeordnete Bernd Leidig.

Rund 250 Erzieherinnen und Erzieher arbeiten in den städtischen Kindertagesstätten. Die ehrenamtlichen Helfer der Johanniter-Unfall-Hilfe sind bei den Testungen jeweils in Zweierteams unterwegs. Die Testungen erfolgen an festen Tagen; insgesamt sind rund 25 Mitarbeiter der Johanniter involviert.

Anlasslose Testung als Angebot des Landes

Die Kosten für die anlasslosen Testungen in den Kindertagesstätten trägt das Land Rheinland-Pfalz. Bislang war dies aber für Frankenthaler Erzieherinnen und Erzieher nur bei einem niedergelassenen Arzt oder in einem Testzentrum möglich. Die mobile Testung direkt in den Einrichtungen soll Hürden abbauen und den Zugang zu Tests vereinfachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.