Kategorien
Allgemein

Gedenktag für Corona-Tote: Frankenthal beteiligt sich

Am Sonntag, 18. April, wird bundesweit der Verstorbenen der Corona-Pandemie gedacht, unter anderem mit einer zentralen Gedenkveranstaltung in Berlin. Frankenthal beteiligt sich mit eigenen Aktionen an diesem Gedenktag.

 

„Bundesweit betrauern wir fast 80.000 Corona-Tote. In Frankenthal sind seit Beginn der Pandemie 49 Menschen im Zusammenhang mit dem Virus gestorben. Diese Zahlen machen betroffen, denn dahinter stehen 80.000 Gesichter, 80.000 Lebensgeschichten und eine Vielzahl trauernder Angehöriger. Lassen Sie uns gemeinsam all jener Schicksale gedenken!“, ruft Oberbürgermeister Martin Hebich auf.

 

Gedenken in den Kirchen

Die Kirchengemeinden gedenken in ihren Sonntagsgottesdiensten der Opfer der Pandemie. Teilweise werden die Gottesdienste live im Internet übertragen. Eine Übersicht und die entsprechenden Links sind auf www.kirchen-ft.de zu finden. Außerdem läuten an allen Kirchen in Frankenthal und den Vororten um 10 Uhr die Glocken.

 

Trauerbeflaggung

Vor allen Verwaltungsgebäuden und auf dem Hauptfriedhof wehen die Flaggen als Zeichen des Gedenkens auf Halbmast.

 

Kerzen und Kranz auf dem Hauptfriedhof

Ein Ort des Gedenkens wird auf dem Hauptfriedhof vor der Trauerhalle eingerichtet. Neben einem durch die Stadtverwaltung gespendeten Trauerkranz können Kerzen oder Blumen abgelegt werden.

Begleitet wird der Gedenktag auch auf den Social Media Kanälen der Stadtverwaltung. Eine Übersicht der Aktionen ist auf www.frankenthal.de zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.