Kategorien
Allgemein

Stadtbücherei: Online-Angebote für Schüler


Stadtbücherei Frankenthal

Neues Angebot für Schüler: Kostenloser Zugang zu Brockhaus Online-Lernhilfe

Die Stadtbücherei Frankenthal unterstützt Schüler, Lehrkräfte und Schulen während der Schulschließungen mit dem umfangreichem Digitalangebot von Brockhaus.

Ab sofort stellt der Wissens- und Bildungsanbieter seine Online-Lernhilfe „Schülertraining“ kostenfrei zur Verfügung. Mit dem Angebot erschließen sich Schülerinnen und Schülern der Klassen 5 bis 10 in einer sicheren, werbefreien Lernwelt den Schulstoff in spannenden Lernmodulen selbst. Mit einem gültigen Büchereiausweis können sie jederzeit von zu Hause aus auf das Angebot zugreifen. Der Login ist mit der Ausweisnummer auf www.brockhaus.de möglich.

Wer bislang noch keinen Büchereiausweis besitzt, kann diesen trotz Schließung der Stadtbücherei beantragen. Das Anmeldeformular ist auf www.frankenthal.de/stadtbuecherei zu finden oder kann telefonisch unter 06233 89630 bzw. per E-Mail an stadtbuecherei@franketnhal.de angefordert werden.

Das Schülertraining ergänzt den Zugang zur Brockhaus Enzyklopädie und dem Jugendlexikon, der bereits seit Anfang des Jahres mit dem Büchereiausweis möglich ist.

Brockhaus Schülertraining im Überblick

Das Brockhaus Schülertraining für die Fächer Deutsch, Englisch, Französisch, Latein und Mathematik hilft Schülern beim Verstehen von Unterrichtsinhalten, Schließen von Wissenslücken und Vertiefung von bereits erlerntem Stoff. Schüler wählen in dem digitalem Nachhilfe-Angebot ihr Wunschfach und -thema aus und nach einer kurzen Einführung stehen ihnen abwechslungsreiche, interaktive Übungen zur Verfügung. Von Fachexperten und Didaktikern entwickelt, fördert das Brockhaus Schülertraining neben dem Umgang mit Computer und Internet auch Lesekompetenzen, Textverständnis und eigenständiges Arbeiten.

Über Brockhaus

Im Jahre 1805 von Friedrich Arnold Brockhaus in Amsterdam gegründet, war Brockhaus über zwei Jahrhunderte hinweg der Herausgeber von gedruckten Nachschlagewerken im deutschsprachigen Raum. 2002 startete Brockhaus mit der Veröffentlichung seiner ersten digitalen Enzyklopädie in ein neues Zeitalter. 2008 wurde das Unternehmen an die Bertelsmann Gruppe verkauft, im Jahr 2015 dann von der schwedischen NE Nationalencyklopedin AB übernommen, mithilfe deren digitaler Services bereits 75 Prozent aller schwedischen Schulen unterrichten.

Mehr digitale Angebote der Stadtbücherei

Neben dem Zugang der Brockhaus-Schülerhilfe stellt die Stadtbücherei weitere digitale Angebote zur Verfügung. Neben der Brockhaus Enzyklopädie haben Nutzer auch Zugriff auf die Munzinger Datenbanken. Über www.metropolbib.de können elektronische Medien kostenfrei genutzt werden, auf der Plattform PressReader können Leser aus mehr als 7000 Zeitungen und Zeitschriften aus aller Welt wählen. Außerdem bietet die Streaming-Plattform www.filmfriend.de Nutzern der Stadtbücherei unbeschränkten und kostenlosen Zugang zu mehr als 2.000 Filmen. Eine Übersicht ist auf www.frankenthal.de/stadtbuecherei zu finden.

Impressum

Datenschutz

Kategorien
Allgemein

ÖPNV eingeschränkt


Öffentlicher Personennahverkehr ab Samstag eingeschränkt

Auf Grund des steigenden Krankenstandes beim Personal und als Reaktion auf das gesunkene Fahrgastaufkommen reduzieren die den Frankenthaler Linienbusverkehr betreibenden Verkehrsunternehmen kurzfristig ihr Angebot.

Ab Samstag, 21. März, setzt DB Regio einen reduzierten Fahrplan um. Auf den Linien 462 und 463 (Frankenthal Hbf – Bobenheim-Roxheim) verkehren die Busse montags bis freitags nach Ferienfahrplan und samstags nur bis etwa 19 Uhr. An Sonn- und Feiertagen wird der Verkehr auf diesen Linien eingestellt.

Die Linie 464 (Frankenthal Hbf – Mörsch) verkehrt montags bis freitags nach dem Ferienfahrplan. Samstags wird die Linie im Stundentakt bis etwa 19 Uhr betrieben. Die Bedienung des Nachweidewegs und der Mannheimer Straße (Haltestellen Pegulan, Mierendorffstraße, Nachtweideweg, Finkenweg, JVA, Mannheimer Straße) entfällt samstags, sonn- und feiertags. An Sonn- und Feiertagen wird die Linie im Zwei-Stunden-Takt betrieben.

Die Linie 466 (Frankenthal Hbf – Eppstein) verkehrt montags bis freitags nach dem Ferienfahrplan. Samstags wird die Linie im Stundentakt bis etwa 19 Uhr betrieben. Die Bedienung von Eppstein West (Haltestellen Eppstein West, Leininger Straße) entfällt samstags, sonn- und feiertags. An Sonn- und Feiertagen wird die Linie im Zwei-Stunden-Takt betrieben.

Die Linie 467 (Frankenthal Hbf – Ludwigshafen-Oggersheim) verkehrt montags bis freitags nach dem Ferienfahrplan. Samstags wird die Linie im Stundentakt bis etwa 19 Uhr betrieben. Die Bedienung des Haltepunktes Süd (Haltestellen Altenheim Süd, Daniel-Bechtel-Straße, Frankenthal Süd, Gegelstraße, Waldorfschule) entfällt samstags, sonn- und feiertags. An Sonn- und Feiertagen wird die Linie eingestellt.

Ab Montag, 23. März, wird der Verkehr der von der Rhein-Neckar Verkehr GmbH betriebenen Linie 84 ebenfalls reduziert. Die Linie wird montags bis samstags auf einen 30-Minuten-Takt umgestellt.

Die Linien 460 und 461 zwischen Frankenthal Hauptbahnhof und Grünstadt haben ab sofort montags bis freitags ab 18 Uhr einen ausgedünnten Fahrplan. Samstags stellen die Linien den Betrieb gegen 14 Uhr ein, an Sonn- und Feiertagen herrscht Betriebsruhe.

Der Fahrplan der Linie 465 bleibt bis auf Weiteres zur Anbindung des Amazon-Warenverteilzentrums im Industriegebiet Am Römig unverändert.

Die Verkehrsunternehmen arbeiten mit Hochdruck daran, die Aushänge an den Bushaltestellen zu aktualisieren und die elektronischen Fahrplanauskunftssysteme mit den neuen Daten zu versorgen.

Ab Montag, 23. März, ist auch der Zugverkehr in Rheinland-Pfalz eingeschränkt. ein. Nähere Informationen hierzu sind auf www.bahn.de/aktuell zu finden.

Impressum

Datenschutz

Kategorien
Allgemein

Frankenthal richtet zweite Test-Ambulanz (Fieberambulanz) ein


Frankenthal richtet zweite Fieberambulanz ein

Ab Montag, 23. März, gibt es in der Sporthalle der Andreas-Albert-Schule Frankenthal eine zweite Fieberambulanz für Patienten, die den Verdacht einer Infektion mit dem Coronavirus haben. Die Untersuchung erfolgt in den Räumen der Sporthalle der Andreas-Albert-Schule Frankenthal und ausschließlich nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung. Damit soll die zentrale Notaufnahme der Stadtklinik und die Fieberambulanz an der Klinik entlastet werden.

Für beide Fieberambulanzen ist eine telefonische Terminvergabe nötig. Diese ist von Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr über die 06233 771 3232 möglich.

Fieberambulanzen

Die Fieberambulanzen behandeln Patienten, die zuvor Rücksprache mit dem jeweiligen Hausarzt bzw. der Kassenärztlichen Vereinigung (Nummer 116 117), wenn sie starke Infektsymptome aufweisen (hohes Fieber, trockener Husten, Halsschmerzen) oder nach den Kriterien des Robert-Koch-Instituts ein begründeter Verdacht vorliegt, zum Beispiel aufgrund eines Aufenthalts in einem Risikogebiet.

Neben Frankenthaler Bürgern werden in der Infektionsambulanz auch Einwohner von Bobenheim-Roxheim, Heßheim, Lambsheim, Beindersheim, Heuchelheim sowie Groß- und Kleinniedesheim behandelt.

Öffnungszeiten und Telefonische Erreichbarkeit der Fieberambulanzen
Die Fieberambulanzen sind in der Zeit – Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr – telefonisch erreichbar unter 06233 771 3232.  

Fieberambulanz 1, an der Stadtklinik, gibt es seit 18. März und die Fieberambulanz 2, an der Andreas-Albert-Schule, gibt es ab 23. März

Impressum

Datenschutz